Live-Mitschnitte literarischer Lesungen »Reihe Mitschnitt«

Die »Reihe Mitschnitt« bewahrt Lesungen zum Zweck des Immer-Wieder-Hörens. Wichtig ist ihr die Live-Atmosphäre des einmaligen und unwiederholbaren Ereignisses (auf MC). Dabei werden Unzulänglichkeiten in/kauf/genommen, erreicht werden soll: (zurück)gewonnene Unmittelbarkeit und Sinnlichkeit: 
Dank sei den Könnern und den Mutigen. Hat man sich vorstellen können, daß die drei Spalten von "Zettel´s Traum" überhaupt vorlesbar sind? Daß drei simultane Stimmen den Text nicht ins Chaos werfen, sondern symphonisches Schwingen erzeugen, mit Höhen und Tiefen, Weiten und präzisen Details? (...) Drei wagten und konnten es. (konkret 12/92)
Die Hörproben: können als MP3-Dateien entweder direkt  gehört oder auf der Festplatte gespeichert werden.
Die Qualität der Hörprobe entspricht nicht dem Klang der Kassette!

Die Konditionen: Der Preis einer Kassette beträgt € 12. - Buchhandlungen (etc.) wird ein Rabatt von 30% gewährt. - Der Versandkostenanteil beträgt grundsätzlich € 1. - In Sonderfällen können Sonderkonditionen vereinbart werden. - Über eine Bestellung würden wir uns freuen.
RM1
Arno Schmidt: ZETTELS TRAUM.
Eine Simultanlesung - mit Joachim Kersten, Bernd Rauschenbach und Jan Philipp Reemtsma.
Seite 1: Der Anfang bis zettel 10 - Aus dem 3. Buch: Die ‘Radioszene’, zettel 467-471 - Aus dem 8. Buch: die Abreise.
Seite 2: Nachbarin, Tod und Solidus (J. Kersten) - Was soll ich tun? (B. Rauschenbach) - FW-Übertragungen (J. Ph. Reemtsma).
Mitschnitt am 11. 06. 1991  -  ISBN3-930198-05-3   => Hörprobe (der Anfang)
 vergriffen!
RM2
Jean Paul: SIEBENKÄS.
Hermann Wiedenroth liest aus Blumen-, Frucht- und Dornenstücke oder Ehestand, Tod und Hochzeit des Armenadvokaten F. St. Siebenkäs im Reichsmarktflecken Kuhschnappel.
Mitschnitt am 05. 07. 1994  -  ISBN 3-930198-08-8
RM3
Arno Schmidt: EBERHARD SCHLOTTER: DAS ZWEITE PROGRAMM.
Es liest Hermann Wiedenroth.
Mitschnitt am 30. 11. 1993  -  ISBN 3-930198-07-X
RM4
KEEP MOVIN´! - Poetische Ereignisse.
Franz Josef Knape liest eigene und andere Gedichte. Werner Karl, Simon Noack, Christian Thöner und Christof Wagner machen Musik.
Mitschnitt am 26. 06. 1994  -  ISBN 3-930198-09-6    => Hörprobe
RM5
Lawrence Sterne: TRISTRAM SHANDY.
Joachim Kersten und Jan Philipp Reemtsma lesen aus dem dritten Buch.
... von allen Fickfackereien, die in dieser fickfackenden Welt gefickfackt werden, ist doch, - mag auch der Fickfack der Scheinheiligen der übelste sein, - der Fickfack der Kritik der quälendste ! ...
Mitschnitt am 26. 06. 1992 - ISBN 3-930198-03-7
RM6
Arno Schmidt: KAFF auch Mare Crisium.
Es lesen Joachim Kersten, Bernd Rauschenbach und Jan Philipp Reemtsma.
Mitschnitt am 08. 11. 1996 - ISBN 3-930198-16-9   =>   Hörprobe
(...) Infolgedessen wird, auf Antrag des Autors, wie folgt verfügt:
a)    Wer in diesem Buch Ähnlichkeiten mit Personen und Ortschaften aufzuspüren versucht, wird mit Gefängnis, nicht unter 18 Monaten, bestraft.
b)    Wer Beleidigungen, Lästerungen, o.ä. hineinzukonstruieren unternimmt, wird des Landes verwiesen.
c)    Wer nach Handlung und tieferem Sinn schnüffeln oder gar ein Kunstwerk darin zu erblicken versuchen sollte, wird erschossen.
BARGFELD, den 10. März 1960
das INDIVIDUUMSSCHUTZAMT
(gez. D.Martin Ochs)
RM7
Emily Brontë: STURMHÖHE.
Ingrid Resch liest ausgewählte Abschnitte aus dem Roman.
Die überhitzte wirbelnden Luft des Buches, die sommerlich erstarrten, oder schneestiebenden, Hochmoore; die eigenwillige (Catherine) oder der Hauptheld, der Schwarztroll Heathcliff, sind von unnachahmlicher Originalität und Kraft. (...) unvergeßlich bleibt der Gesamteindruck : ein boshaft=mächtiges Gesicht, auf einer schwarzen Klippe im Odmoor gezeichnet.  (Arno Schmidt)
Mitschnitt am 23. 09. 1994 - ISBN 3-930198-06-1   =>   Hörprobe
RM8
Jan Philipp Reemtsma: DAS HEXAMERON VON HARWICH.
Der Autor liest den vollständigen Text seiner Erzählung.
Das Zusammentreffen verschiedener zufälliger Umstände brachte verwichenen Spätherbst eine auserlesene Gesellschaft liebenswürdiger und gebildeter Personen beiderlei Geschlechts in dem englischen Hafenstädtchen Harwich zusammen. Der Mittag war so scheußlich, der Himmel von so unatraktivem Grau, die Luft von alles durchfeuchtetem Niesel imprägniert ...
Mitschnitt am 08. 11. 1994  -  ISBN 3-930198-10-X   => Hörprobe
RM9
Arno Schmidt: DIE SCHULE DER ATHEISTEN.
Joachim Kersten, Bernd Rauschenbach und Jan Philipp Reemtsma lesen aus der Novellen=Comödie.
:>Alles ist Spaß auf Erden,
    der Mensch ein geborener Tor;
    (und dünkt er sich weise zu werden,
    ist er dümmer noch, als zuvor).<
    VERDI; >Falstaff<=Finale
Mitschnitt am 18. 05. 1995  -  ISBN 3-930198-11-8
RM10
Karl May: WANN SEHE ICH DICH WIEDER, DU LIEBER, LIEBER WINNETOU? — — —.
Hermann Wiedenroth liest ausgewählte Texte und bietet einen Querschnitt durch das Werk.
Ein Kuß für mich, ein lauter, gellender Zuruf an sein Pferd, und er jagte davon, daß sein langes, herrliches Haar wie eine Mähne hinter ihm herwehte. Wann sehe ich dich wieder, du lieber, lieber Winnetou? - - -
Mitschnitt am 07. 07. 1995  -  ISBN 3-930198-12-6  =>  Hörprobe
 vergriffen!
RM11
Jan Philipp Reemtsma: DAS BUCH VOM ICH.
Chr. M. Wielands »Aristipp und einige seiner Zeitgenossen«.
Es liest der Autor.
Bücher wie dieser gigantische Briefroman vom <Aristipp>, die dem Fachmann reinlich das Stahlskelett der Trägerkombination zeigen und gleichzeitig dem Leser eine Fülle intrikatester ziseliertester Geistigkeiten und schönster Menschlichkeit geben, eine Bereicherung im wahrsten Sinne der tria corda des Ennius, gehören in allen Literaturen zu den größten Seltenheiten, und sollten von jeder Generation immer wieder studiert werden.   (Arno Schmidt)
Mitschnitt am 09. 11. 1994 - ISBN 3-930198-13-4
RM12
Arno Schmidt: SEELANDSCHAFT MIT POCAHONTAS.
Gelesen von Joachim Kersten und Bernd Rauschenbach.
Rattatá Rattatá Rattatá. / Eine Zeit lang hatten alle Mädchen schwarze Kreise statt der Augen gehabt, mondäne Eulengesichter mit feuerrotem Querschlitz darin : Rattatá. / Weiden im Kylltal. Ein schwarzer Hund schwang drüben die wollenen Arme und drohte unermüdlich einem Rind. Gedanken von allen Seiten : mit Flammen als Gesichtern; in schwarzen Mänteln, unter denen lange weiße Beine gehen; Gedanken wie leere sonnige Liegestühle : rattatá. /   (...)
Mitschnitt am 16. 06. 1996 - ISBN 3-930198-14-2
RM13
William Shakespeare: TEXTE UND LIEDER.
Ein literarisch-musikalischer Abend mit Denis Lakey (Countertenor), Geoffrey Abbott (Klavier) und Hermann Wiedenroth (Rezitation).
Mitschnitt am 08. 07. 1995 - ISBN 3-930198-15-0   =>   Hörprobe
RM14
Karl Kraus: DIE LETZTEN TAGE DER MENSCHHEIT.
Hermann Wiedenroth liest ausgewählte Szenen.
Die Mitwelt, die geduldet hat, daß die Dinge geschehen, die hier aufgeschrieben sind, stelle das Recht, zu lachen, hinter die Pflicht zu weinen. Die unwahrscheinlichsten Taten, die hier gemeldet werden, sind wirklich geschehen; ich habe gemalt, was sie nur taten. Die unwahrscheinlichsten Gespräche, die hier geführt werden, sind wörtlich gesprochen worden; die grellsten Erfindungen sind Zitate.
Mitschnitt am 25. 01. 1996  -  ISBN 3-930198-18-5   => Hörprobe
RM15
Heinrich Heine: ATTA TROLL. Ein Sommernachtstraum.
Ernst Pilick präsentiert eine (gekürzte) Fassung des Epos.
Unser Vaterland ist ein gesegnetes Land; es wachsen hier freilich keine Zitronen und keine Goldorangen, auch krüppelt sich der Lorbeer nur mühsam fort auf deutschem Boden, aber faule Äpfel gedeihen bei uns in erfreulichster Fülle, und alle unsere großen Dichter wußten davon ein Lied zu singen.
Mitschnitt am 17. 07. 1997 - ISBN 3-930198-17-7
RM16
Arno Schmidt: TINA oder über die Unsterblichkeit.
Vorgelesen von Bernd Rauschenbach.
Nacht. Steinufer des Bürgersteigs. Zwischen Blöcken aus Kunstlicht (einer war mir übern Schuh gefallen,  und ich zog ihn lieber drunter weg).
Dann strömten Schulmädchen : schwarze enge Hosen; Spitzbrüste voller Ungedeih. / Stimmenwirbel : sie  hielt ihr debattierend eine verruchte Zahl von Fingern hin. / Mein Arm begegnete einer Ärmin : im unteren Drittel aller Gesichter ein fuchsrotes Lächelloch.
Dabei kamen sie vom Schichtunterricht (was´n Wort wieder! : Rainer M. Gerhardt bitt für uns!):
Mitschnitt am 04. 05. 1998 - ISBN 3-930198-19-3
RM 17
Arno Schmidt: GOETHE und Einer seiner Bewunderer
Es lesen Joachim Kersten und Bernd Rauschenbach
 „... es ist in Deinem Leben eine der (für jeden Deutschen) wichtigsten Stunden gekommen: die, wo Du ‘Die Wahrheit’ über Goethe hören sollst.-"
Goethe Preis Rede — Drei Briefe an Werner Murawski — Goethe und Einer seiner Bewunderer  (für die Lesung gekürzte Fassungen)
Mitschnitt am 24. Januar 1999  -  ISBN 3-930198-20-7   => Hörprobe
Nachrichten / Anregungen / Bestellungen, etc.: Email

| home |